Von Wolle, Markt und Hunden

Freitag, 28.9. 2012
Der Herbst ist im Anmarsch, die Kürbisse sind überreif, die Nächte werden kühl -höchste Zeit also für ...Wolle!
Wolle?
Mitten im Stadlauer Park? Und dann Hunde auch noch? „DOGline -the new design“? Was soll das denn? Sind denn jetzt alle verrückt geworden?

Kapitel 1: 28.9. 2012 Markttag

Sonnenschein erhellt den Freitag – super! Bauernmarkt ist – nichts wie hin!!!

Da kaufen wir ein fürs ganze Wochenende, füllen unsere Taschen mit herrlichen Würsten, Rindsrouladen, Obst und Gemüse, Speck und Chutney, Kuchen, Honig, Wein, und mehr ... das wird ein Fest!
Bei Kalch´s gibt’s neben feinen Blumen und Honig auch Kürbissuppe mit gutem Bauernbrot. Also schnell in den Park gesetzt und losgelöffelt. Mhhhmmm...auch der Swoboda taucht „kürbisbesuppt“ auf, guter Laune wie immer – „...den Hutterer hab ich vorher beim Fleischer getroffen, die Renate Biber bei Kalchs und Familie Feistritzer beim Wolle wickeln“, meint er, während er beherzt löffelt. ... „Beim Wolle wickeln??!!“


Kapitel 2: Wollaktion

Sie haben richtig gelesen: Der Stadlauerpark wird „bewollt“ – und zwar von SchülerInnen der Schule Konstanziagasse in einer großangelegten Strickaktion – und jede(r) ist dazu aufgerufen, zumindest beim Wickeln der Wolle tatkräftig mitzuwerken. Familie Feistritzer geht somit wieder mal mit gutem Beispiel voran!

Wunderbar bunt zeigte sich der Park nach getaner Arbeit und die Stricker- und DekorateurInnen (zwei komplette Schulklassen) wurden mit einem Eis belohnt – höchstpersönlich verteilt von Frau Renate Fritz, der Direktorin der Volksschule Konstanziagasse.

Rundum staunende Marktbesucher beklatschten die gelungene Aktion, und der eine oder andere besuchte dann auch noch die Hunde. ...“Die Hunde??!!“

Kapitel 3: DOGline, the new design

Jaja, sie haben richtig gelesen.
Auch ich mache mich jetzt rasch auf in den Stadl, um Frau Yoly Maurer inmitten ihrer „bunten Hunde“ zu besuchen.

Rasch noch den leeren Teller entsorgt, beim Adamah ein wenig Gemüse und bei Kalch einen netten Strauß für die beste Ehefrau von allen geshoppt, und dann auf ins „Hundeleben“!

Von der Serviette über die Kaffeetasse bis zum Liegestuhl – alles mit „bunten Hunden“ bedruckt, in bester Pop-Art Manier findet sich in der Ausstellung. Gefällig fürs Auge und sehr wohlfeil präsentiert sich somit der Stadl, und mittendrin treffe ich auch die sympathische Künstlerin, die dann auch bereitwillig für mein Fotoanliegen posiert.

Damit neigt sich ein feiner Freitag Vormittag dem Ende und ich gehe mit gefülten Einkaufstaschen und vielen feinen Eindrücken ins Wochenende.
„Auf ein nächstes Mal, Stadlauer Markt!“

Mehr Informationen zur Künstlerin Yoly Maurer und ihren Aktionen finden Sie (auch als nicht-Hundefreund) hier.

Hier gibt´s mehr zu DOGline, the new design.

Mehr zum Bauernmarkt und die Termine gibt´s hier.